Barbie is listening to you

Spielzeughersteller Mattel plant eine Puppe, die mit ihrem Besitzer spricht und dessen Gespräche aufzeichnet, um passende Antworten zu generieren. Nach Ansicht von Datenschützern ist daran die Tatsache problemtisch, dass „Hello Barbie" per WLAN die Gespräche an Cloud-Server im Internet weiterleitet, wo sie per Stimmerkennungssoftware ausgewertet werden, um entsprechende Antworten an die Puppe zurückzusenden.

www.commercialfreechildhood.org

„Kultur leben – Horizonte erweitern“

Unter diesem Motto steht der Deutsche Bürgerpreis 2015. Die mit insgesamt 400.000 Euro dotierte Auszeichnung wird ausgelobt vom Deutschen Sparkassen- und Giroverband. Sie umfasst 5 Kategorien (U 21, Alltaghelden, Engagierte Unternehmer, Lebenswerk und Publikumspreis) und richtet sich an Privatpersonen, Projekte und Unternehmen, die sich ehrenamtlich für eine vielfältige Kulturlandschaft in Deutschland einsetzen. Bewerbungsschuss ist der 30. Juni 2015.

www.deutscher-buergerpreis.de

Peripherie.Macht.Kulturpolitik

Der kulturpolitische Einfluss der Randzonen auf Entscheidungen des Zentrums ist Thema eines internationalen Symposiums am 22. April 2015 in Wien. Das Phänomen der Peripherie wird aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet: geografisch, soziologisch und ästhetisch, aber auch anhand theoretischer Erklärungsmodelle und praktischer Beispiele. Die Veranstaltung ist kostenlos; schriftliche Anmeldung erforderlich.

www.dieangewandte.at

Kultureller Steuerstreit

Erst kürzlich hatte der Europäische Gerichtshof die verminderte Mehrwertsteuer auf E-Books kassiert. Nun haben die Kulturministerinnen von Frankreich, Polen und Deutschland zusammen mit ihrem Kollegen aus Italien reagiert und eine entsprechende Gegenerklärung verabschiedet. Darin heißt es lapidar: „Wir treten vehement dafür ein, dass ... die ungerechtfertigte Schlechterstellung von E-Books beendet wird."

www.kulturstaatsministerin.de

Kunst für Arme

Erneut hat der Kölner Verein „kunst hilft leben" eine Benefiz-Ausstellung organisiert, deren Erlös dem Projekt „Casa Colonia – ein menschenwürdiges Haus für Obdachlose" zugutekommt. Als deren Pate fungiert u.a. Günter Wallraff. Im Angebot sind gespendete Werke von Sigmar Polke, Rosemarie Trockel, Georg Baselitz, Markus Lüpertz und Gerhard Richter. Die Ausstellung ist noch bis zum 15. August 2015 geöffnet.

www.kunst-hilft-geben.de